Fragen

Was ist eigentlich eine Diätassistentin? Der Beruf Diätassistentin, ist ein durch ein Berufsfachgesetz geschützter Medizinalfachberuf und bildet das Bindeglied zwischen Arzt und Patient. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und besteht aus theoretischen und praktischen Einheiten. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Diätetik, Koch- und Küchentechnik, sowie Diät- und Ernährungsberatung. Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Abschlußprüfung. Die Aufgaben der Diätassistentin liegen im klinischen, wissenschaftlichen und im außerklinischen freiberuflichen Bereich. 

Was macht ein Ernährungsberater? Die Bezeichnung Ernährungsberater ist in Deutschland nicht geschützte Berufsbezeichnung und deshalb kein Garant für fachliche Kompetenz oder eine fundierte Ausbildung.

Wie lange dauert die Ernährungstherapie? Die Dauer der individuellen Ernährungstherapie hängt von Ihrer persönlichen Situation ab. Sie bestimmen die Anzahl und den Umfang der Beratungen. Eine ärztlich Verordnete Ernährungstherapie umfasst in der Regel 5 Beratungstermine. Gerne bespreche ich mit Ihnen mit welchen Aufwand erfahrungsgemäß gerechnet werden kann. Die Erstberatung dauert 60 Minuten und die Folgeberatungen 45 Minuten.

Wie erfolgt die Terminvergabe? Sie können Termine telefonisch oder per E-Mail vereinbaren. Je nach Beratungsverlauf finden die Beratungstermine in einem Abstand von 1-4 Wochen statt.

Verkaufen Sie Produkte zur Nahrungsergänzung? Nein, um unabhängig, objektiv und glaubhaft beraten zu können, verkaufe ich keine Produkte zur Nahrungsergänzung. Zudem bin ich als Mitglied im Berufsverband der Diätassistentin und als Diätassistentin verpflichtet, eine unabhängige Beratung durchzuführen.

Muss ich jetzt für mich anders kochen und essen, als der Rest meiner Familie? Sie können für sich und Ihre Familie mit ganz normalen Lebensmittel gesund und abwechslungsreich kochen. Es kommt auf die richtige Auswahl der Lebensmittel an. Der einzige Unterschied kann bei einer Unverträglichkeit oder einer Allergie sein, dass man andere besser verträgliche einzele Lebensmittel verwenden sollte.

Darf ich bei einer Ernährungsumstellung nie wieder Süßigkeiten essen oder Essen gehen? Nein, ein Verzicht auf Süßigkeiten führt häufig zu Heißhungerattaken. Auch auf das Essen gehen müssen Sie nicht verzichten, sie sollen lernen das richtige auszuwählen und mit Genuss und Freude auch mal etwas "ungesundes" zu essen.